Ablauf Baufinanzierung

Eine Finanzierung ist in der Regel für die meisten Menschen die beste Möglichkeit, um einen Neubau in Angriff zu nehmen. Leider ist die Ablauf Baufinanzierung nicht immer ganz klar. Erst abschließen, wenn man das Grundstück gekauft hat, oder bereits vorher? Was ist, wenn die Immobilie dann doch nicht genehmigt wird? Viele Banken helfen dabei, den Ablauf zu kalkulieren und nehmen dem Kreditnehmer einige Dinge ab. Doch im Grunde sollte man genau wissen, wie der Ablauf einer Baufinanzierung eigentlich vonstatten geht.

Von den aktuellen Minizinsen profitieren vor allem die Kunden. Nie waren die Konditionen inmitten einer Baufinanzierung besser als es aktuell der Fall ist. Hier können Sie eine unverbindliche Fachberatung unserer Bauexperten erhalten.

Der genaue Ablauf beim Baufinanzieren

Ablauf Baufinanzierung

Der genaue Ablauf einer Baufinanzierung besteht aus insgesamt sechs Schritten, die man nacheinander abgehen muss. Diese beinhalten sowohl den Besuch beim Notar als auch den Antrag der Baufinanzierung. In den folgenden Abschnitten nehmen wir den Ablauf noch detaillierter unter die Lupe und erläutern, worauf man bei den einzelnen Schritten achten muss. Geht man diese Liste schematisch ab, kann man sich darauf verlassen, dass man alles richtig gemacht hat, wenn man mit dem Bau beginnt.

Jetzt Vergleich anfordern >

Der erste Schritt – Die Reservierung des Grundstücks

Wer ein Haus bauen möchte, der muss zunächst ein geeignetes Grundstück hierfür finden. Es ist für wahr nicht einfach. Manche Menschen brauchen Jahre, um einen geeigneten Platz für das spätere Haus zu finden. Ist dann ein Grundstück gefunden, muss man es entweder privat reservieren oder kann dies auch über die Stadt erledigen. Erst dann ist es möglich, den zweiten Schritt zu gehen und alles weitere zu planen. Wenn Sie diesen Schritt gegangen sind, können Sie noch immer abspringen, das Grundstück ist schließlich nur reserviert.

Zweiter Schritt – Die Kosten für den Neubau ermitteln

Konsultiert man einen Architekten, dann muss man genau wissen, was man eigentlich will. man sollte eine genaue Vorstellung von dem späteren Haus haben, womöglich auch schon eine Innenraumaufteilung und vor allem, wie viele Stockwerke das Bauwerk haben soll. Der Architekt kann anhand der genauen Informationen genau berechnen, wie viel das gute Stück eigentlich kosten soll. Die Gesamtbaukosten sind auch die Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Baufinanzierung, die man anschließend bei der Bank beantragen kann. Weiteres zur Agio Baufinanzierung auch auf diesem Artikel zu finden.

Anschließend Baufinanzierung beantragen

Da die Kosten für den Neubau nun feststehen, kann man eine Baufinanzierung beantragen. Dies erledigt man entweder bei einer Bank oder einem Finanzmakler. Diesem muss man neben der Gesamtkostenaufrechnung noch einige Daten von sich mitgeben, da anschließend ermittelt wird, ob man den Kredit überhaupt bekommt. Komplette Unterlagen sind ebenfalls wichtig. Dazu gehört: Lohnabrechnungen der letzten 3 Monate, Grundbuchangaben, ein Lageplan, Wohnflächenberechnung, Objekt-Datenblatt und die Eigenleistungen. Manche Unterlagen kann man auch nachreichen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Auf Zinsbindung achten, das gilt auch 2017

Bei der Auswahl des richtigen Anbieters hilft ein Online-Test sehr gut weiter, wie man ihn bei der Stiftung Warentest findet. Auch sind die diversen Banken wie die Sparkasse eine große Hilfe, um sämtliche Bedingungen zu klären. Ein wichtiger Punkt ist die Zinsbindung, welche über mehrere Jahre den Zinssatz festlegt. Darauf sollte man achten. Andernfalls enthält der Vertrag eine gewisse Dynamik, das heißt, die Zinsen steigen mit jedem Jahr. Darüber sollte man sich bewusst sein, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet.

Abwarten, bis die Bank zusagt

Der nächste Schritt besteht darin, so lange zu warten, bis die Bank dem Kredit zusagt. In der Regel geschieht dies schriftlich. Die Bank sendet dem Antragsteller sowohl die Zusage als auch den Vertrag zu. Danach muss der Vertrag nur noch unterschrieben werden. Dieser wird nur noch unterschrieben und an die Bank zurück gesandt. Der Antragsteller sollte dann noch eine Kopie erhalten. Nachdem er unterschrieben hat, erhält er ein 14-tägiges Widerrufsrecht, welches er geltend machen kann, sofern etwas dazwischen kommt. Was jedoch nicht die Regel ist.

Der Termin beim Notar

Das nächste was kommt, ist der Besuch beim Notar, wo der Grundstückskaufvertrag unterschrieben wird. Wichtig ist, dass bei der Terminwahl ein Zeitpunkt ausgewählt wird, welcher innerhalb der 14-tägigen Widerrufsberechtigung liegt. Denn läuft etwas bei diesem Termin schief, kann man die Baufinanzierung ohne Probleme und Folgekosten rückgängig machen. Für gewöhnlich kommt es bei diesem Termin zu keinerlei Schwierigkeiten, doch wie man es manchmal kennt, kommt auf den letzten Drücker alles auf einmal. Da ist es besser, wenn man entsprechend abgesichert ist.

Letzter Schritt – Die Bezahlung

Ist man bei diesem Schritt angekommen, ist es einem meistens etwas leichter ums Herz, weil man den wichtigsten Teil bereits hinter sich hat. Bei diesem Schritt erhält man in der Regel die erste Zahlung der Bank, um das Grundstück zu bezahlen. Wichtig ist, dass man im Vorfeld abgeklärt hat, dass der Ablauf so stattfindet und dann auch das Geld entsprechend zur Verfügung hat. Falls die Bank noch nicht gezahlt hat, ist dies nicht weiter tragisch. Jedoch ist meistens eine Frist gesetzt, in welcher das Grundstück zu bezahlen ist. Auch hier direkt zum Angebot.

Neubau und Bank. Zeitlicher Ablauf ist unvorhersehbar

Der Ablauf Baufinanzierung ist, zeitlich gesehen, nicht genau zu kalkulieren. Da manchmal die Suche nach einem geeigneten Grundstück über Jahre andauert, kann man nicht genau beziffern, wie lange es dauert, vom ersten Gedanken, bis zum Abschluss der Vorarbeiten bezüglich einer Immobilie. Zudem es auch viele Banken gibt, bei denen man eine solche Dienstleistung in Anspruch nehmen kann. Eine Finanzierung ist in jedem Fall nur ein Teil des Ganzen. Zum generellen Ablauf gehört auch der anschließende Besuch beim Notar, sowie die Bezahlung des Grundstücks. Aktuelle Nachrichten rund um den Weg ins Eigenheim.

Jetzt Vergleich anfordern >